Die Lawinengefahrenstufen

Die Lawinengefahrenstufen und ihre Bedeutung

Durch die anhaltenden Schneefälle in den Alpen, hört man in den Medien und Wetterwarndiensten vermehrt die unterschiedlichsten Lawinengefahrenstufen. Doch was bedeuten die einzelnen Warnstufen. Diese Frage wollen wir euch nun beantworten.

 

Einleitung:

Die Lawinenwarnstufen wurden 1993 in der Europäischen Gefahrenskala für Lawinen festgelegt. Derzeit sind 5 Gefahrenstufen definiert jene eine Gefahreneinschätzung von Lawinenabgängen im Gelände klassifizieren.

Die Gefahrenskala für Lawinen im Detail:

1 (gering)

Diese Gefahrenstufe gibt an das es nur durch einer großen Zusatzbelastung zu einer Lawinenauslösung an exponierten Stellen kommen kann.

 

2 (mäßig)

Bei großer Zusatzbelastung kann es an definierten Steilhängen zu einer Lawinenauslösung kommen, jedoch sind größere Lawinen nicht zu erwarten.

Routen sollten vorsichtig gewählt werden.

 

3 (erheblich)

Bereits bei einer geringen Zusatzbelastung kann es an definierten Hängen zu einer Lawinenauslösung kommen. Diese Hänge sollten bei einer Routenplanung gemieden werden. Des Weiteren sind mittlere sowie vereinzelt auch größere Lawinenabgänge möglich. Die Schneedecke kann an vielen Stellen nur mäßig bis schwach verfestigt sein.

 

4 (groß)

Durch geringe Zusatzbelastung kann es bereits zu einer Lawinenauslösung kommen. Spontane mittlere und große Lawinenauslösungen sind möglich. Die Schneedecke ist nur schwach gefestigt.

 

5 (sehr groß)

Zahlreiche große Lawinen können spontan ausgelöst werden. Die zu erwartende Schneedecke ist schwach verfestigt und instabil.

Gefahrenstufe

Schneestabilität

(Schneedecke)

Auslösewahrscheinlichkeit

Lawinengröße

1

gering

gut verfestigt und stabil

nur bei großer Zusatzbelastung an exponierten Stellen

klein

2

mäßig

grundsätzlich gut verfestigt

bei großer Zusatzbelastung an definierten Steilhängen

mittel

3

erheblich

mäßig bis schwach

bei geringer Zusatzbelastung an definierten Steilhängen

mittel bis vereinzelt groß

4

groß

schwach

bei geringer Zusatzbelastung an mehreren Steilhängen

mittel bis mehrfach groß

5

sehr groß

schwach und instabil

 spontan, nicht nur im steilen Gelände

groß bis mehrfach sehr groß

Bitte gib die Zeichenfolge in das Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Interessant

    Wieder einmal ein sehr interessanter Bericht! Lg

  • **********

    ********** 10 Sterne