Schutz- und Sportbrillen

Schutz- und Sportbrillen lassen sich grob in 2 Kategorien einteilen. Zum einen in die Taktischen Brillen (Einsatzbrillen) und zum anderen in Googles.

Der große Unterschied zwischen den beiden Kategorien liegt darin, das Googles die Gesichtspartie um die Augen umschließen. Dies hat den Vorteil, dass auch seitlich keine Partikel, Splitter, Staub o.ä. in das Auge eindringen können.

Nachdem man sich für eine der beiden Arten, je nach Einsatzart, entschieden hat, stellen sich jedoch noch weitere Fragen.

Die Brille sollte auf jeden Fall einen geeigneten UV-Schutz (UV/A, UV/B, UV/C) haben.

Vor allem Brillen oder Googles für den Soldaten, sollten einen ballistischen Schutz aufweisen. Ganz gleich ob man sie im Einsatz oder am Schießplatz verwenden möchte.

Bei den meisten Arten sind auch Wechselgläser in den verschiedensten Farben verfügbar. Diese können je nach Einsatzort und Zeit ausgetauscht werden, wodurch die Sicht verbessert werden kann.

Für Brillenträger gibt es spezielle optische Einsätze. Dieser RX – Einsatz erleichtert den Einsatz erheblich.

Natürlich ist auch spielt auch die Passform der Einsatzbrille eine große Rolle. Eine diesbezügliche Information über Brillen findest du bei unseren COMRADE Spezialberichten.

Neben der Brille gibt es noch entsprechendes Brillenputzgerät, das den Einsatz erheblich erleichtert. So kann man die Brille mit einem speziellen Anti Fog Tuch reinigen, wodurch sie nicht mehr beschlägt. Somit hat man selbst bei optischen Brillen immer eine klare Sicht.

Schutz- und Sportbrillen lassen sich grob in 2 Kategorien einteilen. Zum einen in die Taktischen Brillen (Einsatzbrillen) und zum anderen in Googles. Der große Unterschied zwischen den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schutz- und Sportbrillen

Schutz- und Sportbrillen lassen sich grob in 2 Kategorien einteilen. Zum einen in die Taktischen Brillen (Einsatzbrillen) und zum anderen in Googles.

Der große Unterschied zwischen den beiden Kategorien liegt darin, das Googles die Gesichtspartie um die Augen umschließen. Dies hat den Vorteil, dass auch seitlich keine Partikel, Splitter, Staub o.ä. in das Auge eindringen können.

Nachdem man sich für eine der beiden Arten, je nach Einsatzart, entschieden hat, stellen sich jedoch noch weitere Fragen.

Die Brille sollte auf jeden Fall einen geeigneten UV-Schutz (UV/A, UV/B, UV/C) haben.

Vor allem Brillen oder Googles für den Soldaten, sollten einen ballistischen Schutz aufweisen. Ganz gleich ob man sie im Einsatz oder am Schießplatz verwenden möchte.

Bei den meisten Arten sind auch Wechselgläser in den verschiedensten Farben verfügbar. Diese können je nach Einsatzort und Zeit ausgetauscht werden, wodurch die Sicht verbessert werden kann.

Für Brillenträger gibt es spezielle optische Einsätze. Dieser RX – Einsatz erleichtert den Einsatz erheblich.

Natürlich ist auch spielt auch die Passform der Einsatzbrille eine große Rolle. Eine diesbezügliche Information über Brillen findest du bei unseren COMRADE Spezialberichten.

Neben der Brille gibt es noch entsprechendes Brillenputzgerät, das den Einsatz erheblich erleichtert. So kann man die Brille mit einem speziellen Anti Fog Tuch reinigen, wodurch sie nicht mehr beschlägt. Somit hat man selbst bei optischen Brillen immer eine klare Sicht.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2
Zuletzt angesehenes Gear